Klingenmünster Pfalz - Weingut
Arbeit

Wein ist Arbeit.

Der Rebstock ist der Produzent.
Wer von ihm Qualität will, behandle ihn seiner Natur gemäß. Nur dann ist er willens - und in der Lage, seiner Trauben Ernährer und Beschützer zu sein. Wer dies erkennt, wird von der Natur belohnt.

Reben schneiden

Die Vegetation macht Winterpause. Aber wir nicht. In dieser kalten Zeit beginnt die Arbeit im Weinberg.

Während die Moste des vergangenen Jahrgangs im Keller noch heranreifen, wenden wir uns dem neuen zu.

Mit den ersten erzieherischen Maßnahmen. Schon der Anschnitt der Reben weist den Weg zu einem geringen Ertrag. Der die Rebe nicht überfordert und ihr nur die Menge an Früchten abverlangt, die sie auch gut versorgen und zur vollen Reife bringen kann.

Jede der kältestarren Ruten wird mit harter Hand zu Flachbögen gebunden.

Reben anbinden

Und dann warten wir, wie in jedem Jahr, auf den Tag im frühen Frühjahr, an dem sich am trockenen Geäst neues Leben zeigt - mit hoffnungsvoll funkelnden, kleinen Wasserperlen und grünen Spitzen.

Reben sind wie Menschen. Sie gedeihen dort besonders gut, wo Natur und soziales Umfeld intakt sind. Wo sie sich gesund ernähren können. Und wo sie durch vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheit geschützt sind.

Der Weinberg ist ein sehr sensibler Lebensraum, dem wir viel Aufmerksamkeit widmen und seinen Naturgesetzen gemäß pflegen. So düngen wir das Erdreich ausschließlich mit organischem Dünger.

Gründüngung

Der hohe Humusanteil erhält die Struktur und sorgt für munteres Leben im Boden. So bleibt er locker und luftig und optimal speicherfähig für Wasser und Nährstoffe.

Bei diesen Voraussetzungen besiedelt eine bunte Vielzahl von Gräsern, Blumen und Kräutern die Rebgassen und lockt ihrerseits Scharen von Insekten an. Es entwickelt sich ein Mikrokosmos, der sich im Gleichgewicht hält und viel Kraft entfaltet bei der Abwehr von Schädlingen und Pilzkrankheiten.

In derart angenehmem Klima können sich die Reben ungestört der wichtigen Aufgabe widmen, rundum gesunde und gehaltreiche Trauben zu erzeugen und sie bis zur vollen Reife zu bringen.