Klingenmünster Pfalz - Weingut
Herkunft

Wein ist Herkunft.

Wein ist entgegennehmen und weitergeben. Viele vor uns haben den Weinberg beackert, Reben gepflanzt, sich einen Kopf gemacht, Schweiß vergossen - und Jahr für Jahr Trauben und Erfahrungen geerntet. Davon gehen wir aus - und machen was draus.

Familiew Porzelt

Das haben Weingüter nun mal so an sich, dass sie nicht umherziehen, sondern am Platze und im Dorfe bleiben. Dort, wo auch Hof und Land und Reben zuhause sind.

Und sich, wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht, Gut und Können und Liebe zur Sache forterben in der Familie. So bestimmt auch im Familien-Weingut Porzelt der Wein das Leben und die Arbeit auf dem Mehrgenerationen-Hof.

Dessen guter Ruf bleibt auf diese Weise schicksalhaft verbunden mit dem seiner Produkte.

Maya und Paul

Denen sind inzwischen hohe Ziele gesteckt. So wenig wir selber Belangloses trinken wollen, so wenig wollen wir es auch erzeugen. Deshalb arbeiten wir unausgesetzt daran, unsere Weine zu vervollkommnen.

Die Mühe wird mitsteigender Qualität und großem, allseitigem Interesse belohnt. Die Fangemeinde der Porzelt-Weine vergrößert sich Jahr für Jahr - bei unseren Verkostungen und jährlichen Hoffesten sehen wir zu unserer Freude neben den ekannten Gesichtern, immer öfter auch neue. Und bei den hochrangigen Fachverkostungen und Wettbewerben im Land stehen unsere Produkte nicht selten auf den vorderen Plätzen.

So viel Erfolg bleibt nicht unbemerkt. Die Fachpresse ist des Lobes voll und zeichnet Haus und Weine aus. So hat uns der Gault Millau seit einigen Jahren mit zwei Träubchen bedacht.Der noble VDP, der Verband der Prädikatsweingüter, hat uns jüngst in den Kreis der VDP-Talente aufgenommen.