Klingenmünster Pfalz - Weingut
Klima

Wein ist Klima.

Lehrreich ist der Blick zum Himmel. Der Sonne, Wasser und Wind daherbringt. Der den Frost ankündigt, den Sommer und hin und wieder Donnerwetter. In offenbar sinnreicher Mischung.

Das Kleinklima hier rund um Klingenmünster ist geprägt von der klaren Kühle, die nächtens aus den Hängen des Pfälzerwaldes herausströmt und den sonnenreichen Tagen, die den Weinbergen viel Wärme spenden. Ein steter Wechsel, den die Reben lieben.

Klima Klingenmünster

Es gibt gefälligeres Klima. In unseren Breiten ist es ziemlich wechselhaft und mitunter grenzwertig. Gerade im für die Reife der Trauben so wichtigen Herbst, folgen den sonnig warmen Tagen oft empfindlich kalte Nächte, in denen wir um sie bangen müssen.

Doch was den Winzer stresst, ist offenkundig ein Segen für seine Weine. Denn es ist gerade diese extreme Tag/Nacht-Ungleiche, die unseren Weinen Charakterstärke gibt. Sie ist es, die für die Ausbildung eines tragenden Säureskeletts und für die Entwicklung der feinnervigen Fruchtaromen sorgt, die den Riesling-Typ aus unseren Landen so einzigartig macht in der Welt.

Aber auch den Burgunder-Typen, ja selbst den Bouquetsorten, treibt dieses Wechselwetter die Langeweile aus und macht sie bei aller Fülle doch markant, frisch und lebendig. Über Jahre.

Man denke an Beerenauslesen oder Eisweine, bei denen Säure plus Alkohol für legendäre Konservierungszeiten sorgt. Geht nur hier, unter den Bedingungen unseres "ungefälligen" Klimas.